Kategorien
Allgemein Pressemitteilungen Verkehr

Nach zwölf Jahren entfällt die Direktverbindung Leipzig-Berlin-Rostock/Warnemünde: Rückzug des Interconnex von Leipzig nach Berlin ist erster Vorbote der Ausdünnung des Schienenfernverkehrs

Die VEOLIA Verkehrs GMBH hat am 14.10.2014 mitgeteilt, dass die Fernverkehrslinie „Interconnex“ von Leipzig über Berlin nach Warnemünde eingestellt wird. Damit entfällt eine wichtige Säule des Fernverkehrs für viele Reisende, die kostengünstig, umweltfreundlich und schnell zwischen den Metropolen pendeln müssen. Marco Böhme, in der Fraktion DIE LINKE zuständig für Verkehrs- und Klimaschutzpolitik, erklärt dazu:

Die Erklärung der VEOLIA Verkehrs GmbH ist nachvollziehbar und gleichzeitig fatal für viele Reisende. Durch die Liberalisierung des Fernverkehrs für Busunternehmen im Jahr 2013 kam ein Konkurrent im Fernverkehr hinzu, was die Situation auf dem Fernverkehrsmarkt weiter anspannte. Dass nun die Schnellverbindung zwischen den Metropolen Leipzig und Berlin eingestellt wird, war absehbar. Damit fällt ein attraktives Angebot für viele Reisende weg, die auf ein schnelleres und umweltfreundlicheres Angebot als auf den Bus oder das Auto zurückgreifen wollen.