Seit über 4 Jahren besuche ich jeden Monat Vereine und Initiativen im Kiez. So auch diese Woche. Begleitet hat mich diesmal mein Fraktionsvorsitzender Rico Gebhardt.

Wir haben das Erich-Zeigner-Haus besucht, in der uns die Geschichte des Hauses näher gebracht und uns von aktuellen Projekten des Vereins erzählt wurde. Mit Erschrecken haben wir dort von Bedrohungen durch die AfD gegenüber dem Verein und Nazis bei Schulprojekten gegen Antisemitismus erfahren. Im gegenüberliegenden Felsenkeller bekamen wir einen Einblick in den aktuellen Baustand der Location und erfuhren von den Schwierigkeiten und Zwängen von Veranstalter*innen, auf kommerzielle Mallepartys verzichten und sich allein mit coolen, eher politischen Veranstaltungen über Wasser halten zu können. Weiter ging es ins Kindermuseum UNIKATUM, in dem wir mit Erstaunen das ehrenamtlich aufgebaute Museum und die aktuellen Ausstellungen besichtigten. Am Ende des Tages trafen wir uns mit dem Freundeskreis des Jahrtausendfelds, die den letzten großen Freiraum in Leipzig erhalten möchten und gegen Verdrängung und Kriminalisierung kämpfen. Eine Petition zum Erhalt des Jahrtausendfelds liegt ab sofort im INTERIM aus.

Wahlkreistag: Geschichte, Kultur, Gegenwart an der Karl-Heine-Straße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.