AfD ist mal wieder besorgt…diesmal um die Energiewende – die Sie ablehnen!

In der heutigen Landtagsdebatte um den Antrag der AfD „Offenlegung der Belastungsentwicklungen im Mittel- und Niederspannungsnetz durch den Anschluss von Wind- und Solarenergieanlagen“ wurde deutlich, dass sie sich einen Scheiß um den Ausbau der Erneuerbaren Energien interessiert!

Sie versucht aufzuzeigen, dass die Energiewende zu zu hohen Kosten für die Verbraucher führt.

Meine Gegenreaktion findet ihr hier:

Sehr geehrter Herr Präsident,

meine Damen und Herren,

die Antwort der AfD auf meine Zwischenfrage von gerade eben beweist:

zum Beitrag

Diese Website ist noch im Aufbau und nicht vollständig aktualisiert!

Liebe Leser_innen,

diese neue Homepage von mir befindet sich noch im Aufbau. Es fehlen noch allerlei Daten und Infos in den jeweiligen Rubriken bzw. kommen neue Rubriken noch hinzu. Da dies eine Sisyphusarbeit ist, dauert das leider noch etwas.

Alles was aber bisher sichtbar ist, ist inhaltlich richtig.

Schon jetzt viel Spaß beim lesen und Liebe Grüße,

Marco

Zweiter City-Tunnel?! Zuerst die Grundbedürfnisse einer nachhaltigen Mobilität umsetzen!

+++ Günstigere Ticketpreise im ÖPNV, mehr Radwege und Abstellanlagen, mehr Platz für Fußgänger sowie effizientere und modernere Bus und Bahnlinien sind dringend nötig! Danach über neue Megaprojekte nachdenken! +++

Zur Diskussion über die Gedankenspiele von Oberbürgermeister Jung erklärt Marco Böhme, Leipziger Landtagsabgeordnete und Sprecher für Klimaschutz und Mobilität der Fraktion DIE LINKE im sächsischen Landtag und Vorsitzender des LINKEN Stadtbezirksverbands Leipzig-Südwest:

Nun offiziell: Ich bin staatlich geprüfter Terrorist

Die Debatte um die Proteste von Ende Gelände zu Pfingsten 2016 in der Lausitz haben im Landtag ein heftiges Redegefecht hervorgebracht.

Der wirtschaftspolitische Sprecher Frank Heidan aus dem Vogtland nutzte die Debatte, um mit allen linken und LINKEN final abzurechnen. Er bezeichnete mich und meine Fraktion als Terroristen und Krawallbrüder („Im Kriegsfall würde man sagen, es sind Partisanen; im Friedensfall, sage ich Ihnen, sind es Terroristen, die Gleisanlagen besetzen, die Maschinen stürmen! (…) Es sind Terroristen, dabei bleibe ich“).

DIE LINKE. Südwest startet mit neuem Vorstand ins Wahljahr 2017

Anfang Dezember wählten die Genossinnen und Genossen in Leipzig-Südwest einen neuen Vorstand. Die langjährige Vorsitzende Martina Schneider reichte den Staffelstab an Marco Böhme weiter. Der Stadtbezirk Südwest ist in vielerlei Hinsicht besonders: Hier treffen sich die Genossen monatlich zu einer Gesamtmitgliederversammlung – und das wiederum im Stadtbezirk Altwest, im Projekte- und Abgeordnetenbüro INTERIM in der Demmeringstraße 32. Der Leipziger Südwesten ist mit Hartmannsdorf im Süden, über Knautkleeberg, Klein- und Großzschocher bis zu den dynamischen Stadtteilen Plagwitz und Schleußig sehr lang gezogen.

Haushaltsverhandlungen: Wir wollen weniger Verkehr, aber mehr Mobilität für alle!

Im Landtag laufen seit Wochen die Haushaltsverhandlungen. Es geht um 37 Milliarden Euro in den Jahren 2017 und 2018.

Über 150 Änderungsvorschläge hat unsere Fraktion zum Regierungsentwurf eingebracht. Wir wollen eine Milliarde Euro anders verteilen – und das ohne Schulden zu machen. Für ein nachhaltigen Staatshaushalt, der Mobilität für alle ermöglicht und es eine soziale Offensive gibt!

Alle Vorschläge von uns findet ihr hier: http://www.linksfraktionsachsen.de/images/content/publikationen/Broschueren/LINKE_Alternativen_HH2017_18.pdf

zum Beitrag